10€ Rabatt im Club

Kategorie: Horsewear

Es gibt 12 Artikel.

Angezeigt werden 1-12 von insgesamt 12 Produkt(en)

Aktive Filter

Horsewear

Unsere Horsewear Kollektion wird dein neues Lieblingsaccessoires

Kleide dein Pferd in unseren wunderschönen Horsewear Kollektionen: Midnight Glitter oder Black Glitter. Damit ziehst du garantiert alle Blicke auf dich. Edles Design in leicht glitzernder Optik in Kombination mit Funktion, was will man mehr? Schabracken, Abschwitzdecken, Bandagen und Fliegenohren erweitern zukünftig deine Pferdegarderobe. Mach den Look komplett und kombiniere unsere Zäume nun endlich auch mit der passenden Horsewear.

Fragen und Antworten zu unserer Horsewear

Warum braucht man eine Schabracke?

Eine Schabracke schützt den Sattel deines Pferdes vor Schweiß und Schmutz. Außerdem verteilt es den Druck, der durch die Sattelkissen entsteht, gleichmäßig über die Auflagefläche. Dabei ist es wichtig, dass die Unterseite der Schabracke aus saugfähigem und schnell trocknendem Material ist. Auch die Passform einer Schabracke ist entscheidend. So wird verhindert, dass sie während dem Reiten verrutscht. Beim Satteln solltest du auf das korrekte „Einkammern“ achten, so dass der Widerrist deines Pferdes frei ist.

Wie viele Schabracken braucht ein Pferd?

Im Optimalfall hat jeder Pferdebesitzer mindestens 2-3 Schabracken, so dass er regelmäßig die Sattelunterlage wechseln und reinigen kann. Wenn man die Schabracke zu häufig benutzt, leidet das Material und die Saugfähigkeit wird eingeschränkt.

Was ist eine Dressurschabracke?

Eine Dressurschabracke ist so geschnitten, dass sie perfekt unter deinem Dressursattel zum Liegen kommt. Sie sind lange und gerade geschnitten, da ein Dressursattel in der Regel ein langes Sattelblatt hat.

Was ist eine Vielseitigkeitsschabracke?

Eine Vielseitigkeitsschabracke ist kürzer geschnitten als eine Dressurschabracke und passt optimal unter einen Vielseitigkeitssattel oder Springsattel. Die Kante vorne ist geschwungen, so wie auch das Sattelblatt deines Sattels.

Was ist der Unterschied zwischen einer Satteldecke und einer Schabracke?

Die Funktion und der Sinn einer Satteldecke und einer Schabracke sind identisch. Sie unterscheiden sich lediglich in ihrer Form. Satteldecken sind in der Form des Sattels geschnitten. Schabracken hingegen sind eckig und haben somit deutlich mehr Stoff.

Warum benötigt man Bandagen?

Bandagen schützen im Training die Beine deines Pferdes. Sehnen und Bänder werden vor Schlägen oder „sich Streifen“ optimal geschützt. Dadurch minimiert sich das Verletzungsrisiko. Außerdem halten sie die Beine warm, was besonders bei älteren Pferden sehr gut ist. Zusätzlich verschönern sie deinen Look und runden dein Outfit optimal ab.

Bandagiert man mit oder ohne Unterlagen?

Bandagierunterlagen machen Sinn, um dem Pferdebein noch mehr Stabilität zu geben. Allerdings ist es wichtig, dass sie faltenfrei angelegt werden und weder zu eng noch zu locker ums Pferdebein liegen. Bandagen ohne Bandagierunterlagen werden oftmals zu stramm angelegt und können so die Durchblutung und den Lymphfluss beeinträchtigen.

Wie lange darf man Bandagen tragen?

Fleecebandagen sind lediglich für das Training mit deinem Pferd gedacht. Sie schützen optimal Sehnen, Bänder, Röhrbein und den Fesselkopf. Allerdings sollten sie nach dem Training wieder abgenommen werden. Ansonsten kann es zu einem Hitzestau, Durchblutungsstörungen oder Juckreiz bei deinem Pferd kommen.

Wie bandagiert man richtig?

Man wickelt in der Regel vom Beininneren nach vorne außen und dann nach hinten. Es ist wichtig, dass keine Falten entstehen, das kann dein Pferd unangenehm drücken. Man soll zwar stramm wickeln, aber auf keinen Fall zu fest. Es ist auch wichtig, dass der Zug nicht an den Sehnen ausgeübt wird sondern am Röhrbein, also an der knöchernen Struktur.

Ist eine Fleecedecke eine Abschwitzdecke?

Eine Fleecedecke dient deinem Pferd als Abschwitzdecke oder auch als Decke um vor dem Training die Muskulatur zu erwärmen.

Wann sollte eine Abschwitzdecke aufs Pferd?

Abschwitzdecken haben die Funktion, dein verschwitztes Pferd zu trocknen. Außerdem erwärmt sie vor dem Reiten die Muskulatur deines Pferdes. Sie kommt vor allem in den kälteren Monaten zum Einsatz. Eine Abschwitzdecke wird ein starkes Auskühlen der Muskulatur verhindert. Allerdings darf die Decke im verschwitzten Zustand nicht zu lange auf deinem Pferd liegen. Der optimale Zeitpunkt die Decke abzunehmen ist, wenn das Fell trocken ist und die Decke feucht.

Wie ermittle ich die richtige Deckengröße für mein Pferd?

Am besten du misst die Rückenlänge deines Pferdes zwischen Widerrist und Schweifansatz. Das Maßband sollte dabei entlang der Wirbelsäule am Rücken liegen. Die ermittelte Länge entspricht dann deiner Deckengröße.

Warum verwendet man Fliegenhauben/Fliegenmützen?

Eine Fliegenmütze verhindert, dass Insekten um die Ohren deines Pferdes summen. Dadurch wird das Kopfschütteln minimiert und die Aufmerksamkeit deines Pferdes erhöht sich.

Horsewear